Kunst in Zeiten von Corona (Covid-19)

Im vergangenen Jahr 2020 konnten Corona-bedingt nur noch wenige Ausstellungen realisiert werden, zahlreiche Projekte wurden schon in der Vorbereitungsphase gestoppt. Die im Mai vorgesehene gemeinsame Erstpräsentation der Künstlergruppe „Schwarz auf Weiß“ (mit Daniela Baumann, Christoph Heek und Werner Ryschawy) in der Galerie ins Blaue in Remscheid, musste im Oktober nochmals verschoben werden und wird voraussichtlich erst im nächsten Jahr (2022) stattfinden. Schon fest projektierte Symposien u.a. im ArToll, Bedburg-Hau, und in der Künstlerzeche Unser Fritz in Herne-Wanne, wurden indessen durch Lockdown ersatzlos gestrichen.
Das „Highlight“ des Jahres bildete für mich die Beteiligung am Künstlersymposium Atelierprojekt im Kunstverein Projektraumkunst, Busch 8 in Nettetal (1. – 8.8.2020).
Unter Beteiligung von Tanja Basting, Danielea Baumann, Elisabeth Brügger, Rafaele Horstmann, Sandra van der Meulen, Dagmar Reichel, Jan Philip Scheibe und Barbara und Klaus Schmitz-Becker sind im Laufe einer intensiven Arbeitswoche mit anschließender Ausstellung, zahlreiche situative Arbeiten (Bushin´) im Innen- und Außenbereich entstanden, die auch auf der Startseite einsehbar dokumentiert sind.
Als Edition erscheint hier die 13-teilige Fotoarbeit „Im Busch“ als Book on demand, 36 Seiten, Digitaldruck,
Format 21 x 21 cm, erste Auflage: 5 Exemplare.